wille, wein & weiber

Berlinerinnen, Hamburgerinnen, alte und neue Gesichter, gute Gespräche, gemeinsame Ideen, schöner Wein und ein lustiger Abend, der auch anderen einen Nutzen bringt - das ist die Idee. 

 

Wille, Wein & Weiber entstand durch meinen ersten Geburtstag zurück in Berlin, nach 7 Jahren Hamburg und vereinte Mädels, die sich noch nicht kannten: alte Berliner Freunde, angereiste Hamburger Freunde und neue Berliner Freunde trafen aufeinander und das alles hat irre viel Spaß gemacht, so dass wir davon mehr wollten - abwechselnd in Berlin und Hamburg (und bald auch in Zürich)!
 
          Das Motto:
         Jedes Weib bringt ein Weib mit. 
         Jedes Weib zahlt für sich.
         Jedes Weib spendet. 
 
Ich freue mich sehr auf Euer Dabeisein, tolles Netzwerken und hoffe auf Euch alle beim nächsten Termin, ob in der Mudder- oder Hauptstadt (Link zur Gruppe)!
 
Alle lieben Wünsche
Eure Franzi 

wille, wein & weiber #09 - 26. Oktober 2018 - Hamburg

 

Netzwerken unter Frauen - warum klappt das eigentlich nicht so gut wie bei den Männern? Fehlen uns das Bier am Tresen, die Fußball-Gespräche oder sind wir es selbst, die sich da im Weg stehen? Der 9. Wille, Wein & Weiber Abend hatte genau dieses Thema im Auge und versammelte damit die größte Mädelsrunde ever:

Wir knackten fast die 50er-Marke und tummelten uns schnatternd und NETZWERKEND (!) im Klippkroog in Hamburg Altona (Großen Dank auch an Euch!!).

 

Dabei waren Frauen, mit denen ich auf dem Ponyhof war und die bis heute durch mein Leben traben, Frauen, die mal meine Chefin waren, Frauen, mit denen ich mal zusammen gearbeitet habe, Frauen, die ich durch unsere befreundeten Männer kenne, Frauen, die schon mal beim Weiberabend waren und dort gesprochen haben, Frauen, mit denen ich verwandt bin, Frauen, die mit Jugendfreunden von mir verheiratet sind - und: viele viele Frauen, die ich noch nicht kannte! Wie es dazu kam?

 

Zum einen ist ja von Beginn an die Idee, dass jedes Weib noch ein Weib mitbringt (was auch jede von Euch fast immer sehr brav macht). Zum anderen aber hatte ich bei diesem Weiberabend eine Partnerin an meiner Seite, die mich mit ihrer Wahnsinns-Energie großartig unterstützt hat und für den Abend getrommelt hat, als ob es keinen Morgen gibt: Cornelia Paul. Kennen gelernt haben wir uns am Telefon, als ich auf der Suche nach eine Speakerin war und wir uns kurzerhand entschlossen haben, aus der One-People-Show ein Panel aus mehreren Damen zu machen, die über Netzwerken sprechen können, da sie genau das zu ihrem Beruf gemacht haben. So hatten wir 6 (!) Damen zu Gast, die nach dem Hauptgang über ihre Idee des Netzwerkens sprachen:

 

Vanessa Jobst-Jürgens von den Mompreneurs

Doreen Buceta Hager von den BusinessMoms

Anke Pauli von Guanshe

Irina Rohpeter vom Zonta Club

Annelies Catharina Peiner von Nushu Female Business

Katharina Kieck von loyalsea

 

Außerdem schoß Martina van Kann den ganzen Abend über großartige Fotos - wofür ich mich an dieser Stelle von Herzen bedanken möchte und die hier alle verlinkt sind! Zum Abschluss gab es sogar richtige Give-away-Tüten mit schönen Dingen von Ewa Duhnke von Ewa Duhnke cosmetics , Katrin Lange von elikat, Susi Leyck von Gesund & Mutter und Enja Jans von MOKA Publishing.  

 

Der Spendentopf über € 250 ging an die Hamburger TafelIch danke allen, die dabei waren - was für eine Runde!


wille, wein & weiber #07 - Kinderflügel - 19. April 2018 - Berlin

Ein Herzensprojekt im wahrsten Sinne des Wortes: KINDERFLÜGEL steht für eine gemeinnützige GmbH, die Kinder mit angeborenem Herzfehler unterstützt. Beim Weiberabend #07 im Berliner Westen war Gründerin und Geschäftsführerin Christiane Roeb-Kapell unser Gast, um über ihr Engagement zu sprechen. 

 

An einem der ersten warmen Frühlingsabende trafen wir uns im TOKI - THE WHITE RABBIT, dem neuen Laden von The Duc Ngo, der gerade zum Gastronom des Jahres gewählt wurde - zu Recht! Wir aßen ein köstliches vegetarisches und veganes Menü, schlemmten uns durch Vorspeisen und Hauptgänge und lernten uns kennen. Wieder so so tolle Frauen und ein großartiger Mix!

 

Journalistinnen (klar, die BILD ist immer dabei und lässt mich nicht im Stich!), Yoga-Lehrerinnen (https://www.kristinakraft.de), Shiatus-Könnerinnen, Gründerinnen (https://www.systemofmotion.co.uk), Grafikerinnen (http://www.schoenbachdesign.de), Sängerinnen, Mütter (!!!), Bald-Mütter (!!!), Werberinnen, Gastroniminnen (gibt es eine weibliche Form? http://www.chupenga.de), Venture-Capital-Damen, Apothekerinnen (http://waage-apotheke.de/de/), Juristinnen, alte Kolleginnen von der Hochschule und aus Agenturen, meine liebe Freundin Kathrin mit ihren durch die Decke gehenden Strohschuhe (https://www.instagram.com/strawshoesblondhair/) und viele viele mehr - es war wundervoll!

 

Zum Dessert ging es rein und Christiane sprach über KINDERFLÜGEL und ihre ganz persönliche Geschichte. Denn: ihr Sohn kam mit einem Herzfehler zu Welt. "Ich hatte lange im Kopf für diese Kinder etwas zu tun", erzählt sie. "2010 haben mein Mann und ich dann die gemeinnützige GmbH gegründet und losgelegt." 

Seitdem unterstützt KINDERFLÜGEL herzkranke Kinder und deren Eltern, um fehlende Gerätschaften im Krankenhaus zu finanzieren, hilft aber auch, Kindern, die nach ihrer langwierigen Behandlung zurück zu ihren Familien kommen, Zuhause ein steriles Umfeld zu ermöglichen, denn dieses ist meist unbedingt nötig. 

 

KINDERFLÜGEL bereitet den Kindern im Krankenhaus eine schöne Weihnachtszeit, kauft Spielzeug oder greift bei uns so selbstverständlich scheinenden Dingen wie einer neuen Kaffeemaschine ein. Keine Frage, dass hier geholfen werden muss - und in diesem Fall kam die absolute Rekordsumme von € 920 zusammen! 

DANK AN ALLE WEIBER FÜR DIESEN WIEDER GROSSARTIGEN ABEND!


wille, wein & weiber #06 - Librileo - 10. Februar 2018 - Hamburg

Ein Mal wieder Kind sein - das Gefühl hatten wir bei unserem letzten WILLE, WEIN & WEIBER Treffen vergangenes Wochenende in Hamburg im König in Ottensen.

 

Was uns dazu brachte? Das in Kinder- und Bilderbüchern-Stöbern mit Librileo und Carlotta Schulz, der ich auch hier nochmals von Herzen danken möchte, dass sie uns dieses Projekt näher gebracht hat. Librileo versendet alle 3 Monate Bücherboxen für Kinder zwischen 0 bis 6 Jahren, die in Familien leben, die Geld vom Jobcenter bekommen (in diesem Fall kostenlos) oder denen Lesen an sich fremd ist. Die Bücherboxen sind immer auf das Alter des Kindes abgestimmt und behandeln Themen wie "Mut", "Das erste Bad", "Besuch beim Kinderarzt" und und und. Außerdem finden Vorleserunden statt, bei denen Librileo-Lesebotschafter aus all den schönen Büchern lesen.

 

Wir haben unsere liebsten Kinderbücher für diese Vorleserunden mitgebracht und gespendet und Geld für die Bücherboxen gesammelt, so dass nun noch mehr Kinder von dieser schönen Initiative profitieren können. Danke an Euch alle, wie immer ein sehr schöner Abend!
Unbedingt weitersagen und unterstützen, denn: Alle Kinder brauchen Bücher!


wille, wein & weiber #04 - Ein Herz für Kinder - 04. November 2018 - Berlin

Zum neuen Jahr ein Rückblick auf die letzten Züge des vergangenen Jahres, das mit viel Herz endete:

 

Im November 2017 war #willeweinundweiber zurück in der Hauptstadt, aber mit Besuch aus Hamburg: Lewi Brinkama reiste an, um mit uns den Abend im Night Kitchen Berlin zu verbringen und uns EIN HERZ FÜR KINDER näher zu bringen.

 

Ein wundervolles und köstliches Essen mit Frauen aus den Medien, der Mode, der PR-Branche, der Startup-Szene, der Politik, dem Bildungswesen, der Nachhaltigkeitsbranche, der Kunstszene und dem Theater, das wieder Weiber zueinander brachte und durch den herzlichen Vortrag von Lewi den Spendenbeutel für die laufenden Projekte bei EHFK füllte - Danke an alle dafür!


wille, wein & weiber #3 - 15. September 2017 - Pernille Behnke über das Glück - Hamburg

Weiberpower in der Mudderstadt - dieses Mal also in Hamburg und dann auch gleich noch auf St. Pauli, mehr geht nicht! 30 großartige Frauen, eine großartige Speakerin, großartige Weine (Zahl unbekannt) und ein großartiger Abend - Danke an alle Weiber, die diesen zu dem gemacht haben, was er war! 

 

Am 15. September führte es uns in den Weinladen St. Pauli in meiner zweiten Heimat Hamburg. Und dort konnte ich es dann endlich sagen: ein großes, großes Danke an meine Freundinnen Svenja Weber (die leider nicht auf einem Foto ist!) und Beate Keil, die mich beide auf meinem Weg im letzten Jahr so sehr unterstützt haben - DANKE! Bestes Beispiel dafür, wie wichtig es ist, gute Freundinnen und Frauen an seiner Seite zu haben (wie eben hier beim Weiberabend!). 

 

 

Im Anschluss sprach Pernille Behnke zu uns, die uns in die Welt des Glücks entführte und wieder deutlich machte, durch welch kleine Stellschrauben wir alle Tag für Tag unser Leben - und auch das anderer! - ein kleines bißchen schöner machen können. Danke, Pernille, das war wundervoll! 

 

Und dann kam das, wofür der Weinladen so bekannt ist: beste Weine und köstliche Brotzeit! 

Euch allen und auch tastesheriff-Clara, die diese Fotos von uns gemacht hat, danke - es war wundervoll!


wille, wein & weiber #2 - Juni 2017 - Das Geld hängt an den Bäumen - Berlin

Berlin im Juni. Ja, ein Networking-Abend. Unter Frauen.

Hat es alles schon lange gegeben, klar, aber das macht ja nix.

 

Wille, Wein & Weiber entstand nach meinem letzten Geburtstag. Da war es Berlin im Januar. Berlin im Januar, darüber müssen wir nicht reden. Und jedes, wirklich jedes Jahr, hadere ich mit meinem "Ehrentag". Weihnachten ist durch, Silvester ist durch, alle sind müde. Es ist grau, keiner will irgendjemanden sehen. Es ist die Zeit für Bücher, für gute Filme, für Kerzenschein, für Klassik Radio und Ruhe. Aber irgendwie feiere ich dann doch immer und trommle die Mädels zusammen.
Alt werden ist gemeinsam schöner.

 

In diesem Jahr waren es dann viele sich noch unbekannte Gesichter: alte Berliner Freundinnen (Katharina aus dem Kindergarten!), neue Berliner Freunde (weil ich ja jetzt im Osten wohne, crazy!) und Hamburgerinnen, die angereist kamen und mit mir im Schädels feierten (Liebe es! Die Dorade freitags, und der Apfelkuchen erst...!). So kam ein großartiger Mix zustande, der allen viel, viel Spaß machte. Weil man sich eben nicht kannte und jeden Freitag- oder Samstagabend in der immer selben Runde saß und die Themen der Woche abklapperte.

 

Davon wollten wir mehr! Berlinerinnen, Hamburgerinnen, schöner Wein, gutes Essen, ein lustiger Abend und das alles auch mit einem Nutzen für andere. 

Ganz einfache Idee: Jedes Weib bringt ein Weib mit. Jedes Weib zahlt für sich selbst. Und jedes Weib spendet an das Projekt, das auf dem Abend vorgestellt wird, so viel es will. 

 

Jetzt an diesem Juniabend in Berlin also schon Runde 2: WILLE, WEIN & WEIBER #02 - Das Geld hängt an den Bäumen mit Geschäftsführerin Svenja Weber. Der Abend bei Betty'n Caty (ganz lieben Dank an dieser Stelle auch an Euch für das köstliche Essen!) startete mit Cremant auf der Terrasse und ging so gut los, dass wir es fast verquatschten, zum Essen zu kommen. Starke Mädels und Frauen, die im Marketing Unternehmen am Laufen halten, die Online handeln, die in Rechtsabteilungen von Konzernen arbeiten, die Filme zu dem schneiden, was sie im Ergebnis wirklich sind, die in tollen Social-, Fair-Trade- und Nachhaltigkeitsprojekten arbeiten und die ihre eigenen Ideen umsetzen, kamen hier zusammen und hatten auf ein Mal viele gemeinsame Ansätze und Themen - genau so wie es sein sollte!

 

Nach super Salaten und schönem Spargelrisotto, aber immerhin noch vor dem sündhaft guten Dessert, sprach Svenja über ihr Projekt aus Hamburg und wie sich ihr eigenes Leben dadurch geändert hat - danke, Svenja, das war sehr beeindruckend! 

Mehr Fotos und Eindrücke des Abend auch auf Facebook und Instagram